Ferrari soll Robert Kubica Testfahrten für die kommende Saison angeboten haben. Wie "Autosport" berichtet, könne sich der Pole, der im sich im Februar bei einem Rallye-Unfall schwer verletzt hatte, in Maranello in einem zwei Jahre alten Ferrari auf sein Comeback vorbereiten.

Durch den Einsatz des veralteten Boliden würden die Italiener das Testverbot umgehen.

Zwischen Kubica, der seinen Vertrag im Juli bei Renault bis Ende 2012 verlängerte, und Renault-Boss Eric Boullier war es zuletzt zu Spannungen gekommen, weil der 26-Jährige Absprachen nicht eingehalten habe.

Ferraris Interesse an Kubica besteht bereits seit längerem und so könnte der Pole Felipe Massas Nachfolge nach der Saison 2012 bei den Roten aus Maranello antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel