Die Formel-1-Karriere ist für Adrian Sutil und Nick Heidfeld noch nicht beendet. Die beiden deutschen Piloten sind entschlossen, in näherer Zukunft in den Formel-1-Zirkus zurückzukehren. Dies berichtet "ESPN".

"Natürlich versuche ich ein Cockpit zu bekommen. Aber wir wissen alle, dass es im Moment sehr schwierig ist, weil das Geld eine große Rolle spielt", erklärte Heidfeld bei "Servus TV".

Der 34-Jährige vertrat in der abgelaufenen Saison den bei einem Rallye-Unfall verunglückten Robert Kubica bei Renault, wurde aber nach dem Grand Prix in Budapest gegen Bruno Senna ausgetauscht.

"Der Plan ist ganz klar die Formel 1", betonte auch Sutil, der nach der vergangenen Saison sein Cockpit an den Deutschen Nico Hülkenberg verlor.

Die Motivation, ein Comeback in der Königsklasse zu schaffen, ist bei dem 29-Jährigen aber ungebrochen.

"Das ist für mich eine neue Situation, aber ich bin motiviert. Ich will 2013 in einem sehr guten Team zurückkommen", meinte Sutil.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel