Red-Bull-Pilot Mark Webber will auch im kommenden Jahr in der Formel 1 fahren - die Frage ist nur, bei welchem Team?

Der Australier, dessen Vertrag Ende 2012 ausläuft, will sich "in ein paar Monaten" entscheiden, ist aber alles andere als abgeneigt, bei den Österreichern zu bleiben.

"Ich muss erst mit meinem Team reden, denn es würde mich freuen, hier weiterzufahren", erklärt Webber bei "TF1".

In jedem Fall wolle er in der Königsklasse bleiben: "Ich bin motiviert und fühle mich gut. Ich habe einen tollen Job, kann mit den schnellsten Autos auf den schönsten Strecken der Welt fahren. Das ist doch ein Traum."

Webber glaubt allerdings, dass es "in den vier Topteams Veränderungen geben" wird.

Ferrari habe bereits mit vielen Fahrern gesprochen, so der 35-Jährige: "Angesichts der Ergebnisse von Felipe (Massa, Anm. d. Red.) könnte es da einen Wechsel geben. Unklar ist auch, was mit Michael (Schumacher, Anm. d. Red.) passiert. Das Gleiche gilt für mich bei Red Bull und Lewis bei McLaren, dessen Vertrag am Jahresende ausläuft."

Seitens Red Bull will man sich erst "nach der Sommerpause" festlegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel