Der Start in die neue Formel-1-Saison verlief für Fernando Alonso mit 18 Zählern aus den ersten beiden Rennen eher mäßig.

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali lässt sich von den bereits 22 Zählern Rückstand des Spaniers auf den Führenden der Fahrer-WM, Sebastian Vettel, allerdings keineswegs beunruhigen.

"Es ist eine Frage der Reife, der Werkzeuge und der Balance die man im Laufe der Zeit erreicht. Daher bin ich zuversichtlich, dass ihm wieder eine großartige Saison gelingen wird", wird der Italiener bei "F1 Racing" zitiert.

Besonders die mentale Stärke Alonsos wertet Domenicali als wertvollen Grundstein für den Erfolg: "Der Kopf des Fahrers kann mehr Leistung erzielen als eine Woche im Windkanal."

Mit Blick auf Alonsos zweiten Platz in der letztjährigen Fahrer-WM sagt Domenicali: "Auf jeden Fall kann er diese Leistung wiederholen - vielleicht sogar steigern."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel