Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) ist nach Meinung von Marc Surer der kompletteste Fahrer in der aktuellen Königsklasse - weil der Red-Bull-Pilot die Stärken seiner hoch eingeschätzten Konkurrenten von Mercedes und Ferrari kombiniere.

"Er vereint inzwischen die Fähigkeit von Lewis Hamilton, auf einer Runde in der Qualifikation alles aus dem Auto rauszuholen, mit dem Renninstinkt eines Fernando Alonso", sagte der frühere Formel-1-Pilot Surer: "Ich sehe bei ihm eigentlich keine Schwächen mehr."

Dennoch sieht der Schweizer für den Spanier Alonso und Ferrari beim Heimspiel in Monza durchaus Chancen auf den dringend benötigten Erfolg bei der Jagd auf Gesamtspitzenreiter Vettel.

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke im Königlichen Park biete "eine ganz andere Aerodynamik als zuletzt in Spa. Wenn sich Ferrari darauf gut einstellt, dann können sie schneller sein als Red Bull."

Vettel führt das WM-Klassement vor dem zwölften von 19 WM-Läufen mit 197 Punkten souverän an und hat bereits 46 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Alonso (151).

Hier gibt's alle News zur Formel 1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel