Ferrari-Star Fernando Alonso (Spanien) ist nach dem nach dem enttäuschenden Qualifying zum Großen Preis von Italien ausgerastet und hat sein Teams über den Boxenfunk beschimpft.

Mittlerweile hat der Formel1-Pilot die Aussagen jedoch wieder relativiert.

In der "Gazzetta dello Sport" wies der 32-Jährige Anschuldigungen zurück, nach seinem fünften Platz in der Qualifikation für das Heimspiel der Scuderia in Monza wegen taktischer Fehler am Boxenstand "Ihr seid wirklich Trottel" in sein Bordmikro gerufen zu haben.

"Ich habe gesagt: 'Ihr seid wirklich Genies'", meinte Alonso und sprach von einem Missverständnis wegen der Ähnlichkeit der Worte "Trottel" und "Genies" auf Italienisch.

Alonsos Ärger wird in den italienischen Medien als weiterer Beleg der Spannungen zwischen dem Star-Piloten und der Scuderia gewertet.

Der Ex-Weltmeister sei wegen des im Vergleich zu Sebastian Vettels Red Bull unterlegenen Ferrari-Boliden schwer genervt.

In den vergangenen Wochen hatte Ferrari-Boss Luca di Montezemolo den Iberer zu mehr Respekt gegenüber Ferrari aufgerufen und ermahnt, nachdem Alonso auch öffentlich Kritik geübt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel