vergrößernverkleinern
Der spektakuläre Kurs in Abu Dhabi führt auch unter dem Yas-Marina-Luxushotel her © imago

Weltpremiere in der Königsklasse: In Abu Dhabi kommt es schon 2010 zum ersten Tag-Nacht-Rennen. Nun sind die Beleuchter gefragt.

Abu Dhabi - Die Formel-1-Saison 2010 wird in Abu Dhabi mit einer Weltpremiere zu Ende gehen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Königsklasse rasen die Piloten in die Nacht hinein. (VIDEO: Rennkalender und Kurse)

Der Start des 17. und letzten WM-Laufs am 1. November ist von 15 auf 17 Uhr Ortszeit (14 MEZ) verlegt worden. Damit beginnt das "halbe" Nachtrennen bei Tageslicht und endet im Dunkeln.

Im vorigen Jahr hatte es in Singapur das erste echte Nachtrennen in der Formel 1 gegeben.

Licht an vor dem Start

"Das erste Tag-Nacht-Rennen der Formel 1 auszurichten, gibt uns die Möglichkeit, die Flexibilität der Strecke und die hochmodernen Anlagen ins rechte Licht zu setzen", sagte Streckenchef Richard Cregan.

Der Stadtkurs im Yachthafen Yas Marina, auf dem die Formel 1 in diesem Jahr erstmals zu Gast ist, wird dafür von einer Flutlichtanlage beleuchtet.

Damit die Fahrer gleichbleibende Bedingungen haben, soll das Licht schon vor Beginn des Rennens eingeschaltet werden.

Unterbrechung in Malaysia

In diesem Jahr hatten die Piloten beim Saisonauftakt in Melbourne, der ebenfalls erst um 17 Uhr Ortszeit begonnen hatte, über schwierige Sichtverhältnisse in der Dämmerung geklagt. Der Große Preis von Malaysia wurde nach einer längeren Regenunterbrechung wegen einbrechender Dunkelheit nicht mehr neu gestartet.

Die Flutlichtanlage besteht aus 112 zwischen 25 und 40 Meter hohen Strahlern sowie 305 kleineren Lichtquellen und stammt vom gleichen Hersteller, der bereits mehrfach beim Nachtrennen der Motorrad-WM in Katar beleuchtet hatte.

"Beeindruckende Architektur"

Vor allem die Zuschauer an der Strecke und vor den Fernsehern sollen von der neuen Idee profitieren.

"Sie können die beeindruckende Architektur des neuesten Formel-1-Kurses sowohl beim Sonnenuntergang als auch unter Flutlicht erleben", sagte Cregan.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel