vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel (v.) kann immer noch jüngster Champion aller Zeiten werden © getty

Webber fährt im ersten Training zum Brasilien-GP Bestzeit, Vettel wird Dritter. Button schwächelt erneut, Barrichello trumpft auf.

Von Julian Meißner

München - Red Bull hat das erste Freie Training zum Großen Preis von Brasilien (Quali., Sa., 18.45 Uhr LIVE) dominiert.

Der Australier Mark Webber markierte am Freitag bei wechselnden Bedingungen auf dem Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo in 1:12.463 Minuten die Bestzeit (SERVICE: Das Trainingsergebnis).

Sein Teamkollege und WM-Kandidat Sebastian Vettel wurde Dritter in 1:12.932 Minuten.

WM-Spitzenreiter Jenson Button vom britischen Team Brawn GP, der mit Untersteuern zu kämpfen hatte, kam nicht über Platz sieben hinaus (1:13.141).

Rubens Barrichello, der ebenfalls noch Weltmeister werden kann, wurde beim Auftakt zu seinem Heimspiel im zweiten Brawn Zweiter hinter Webber (1:12.900).

Glock nicht dabei

Die Ergebnisse der übrigen Deutschen: Nico Rosberg (Williams) kam auf Platz acht vor Adrian Sutil (Force India/9). Nick Heidfeld vom BMW-Sauber-Team wurde Zwölfter.

Timo Glock (Toyota) wird nach seinem Unfall von Suzuka durch den Japaner Kamui Kobayashi ersetzt.

Grosjean macht Kleinholz

Zwischenzeitlich musste die Session unterbrochen werden, weil Renault-Pilot Romain Grosjean in voller Fahrt eine Styropor-Warntafel erwischte und deren Trümmer auf der Strecke verteilte 163468(DIASHOW: Die Bilder des Trainings).

Zudem sorgte Regen, der auch für das gesamte Wochenende vorhergesagt ist, für eine Pause.

Der zweite Trainings-Durchgang beginnt um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Vor dem vorletzten Grand Prix des Jahres hat Button 85 Punkte, Barrichello 71 und Vettel 69 auf dem Konto (RECHENSPIELE: So wird Vettel Champion). Das Saisonfinale steigt in zwei Wochen in Abu Dhabi.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel