Lewis Hamilton vollendet mit der schnellesten Rennrunde sein perfektes Wochenende. Alonso und Vettel verpassen den Rekord.

[kaltura id="0_o3hd28dw" class="full_size" title=""]

München - Auch der F1 W05 wurde Zeuge der Freude des Lewis Hamilton.

Beinahe zärtlich verteilte er nach seinem Sieg in Malaysia Streicheleinheiten an seinen Boliden.

Nach seiner 33. Pole im Qualifying, durch die er seinen Landsmann Nigell Mansell überholte, ließ der Weltmeister von 2008 der Konkurrenz auch im Rennen keine Chance und fuhr zu einem überlegenen Star-und-Ziel-Sieg.

Rekord fällt nicht

Dass dem Briten zusätzlich auch noch die schnellste Rennrunde gelang, vollendete ein perfektes Wochenende.

Nachdem sich im vergangenen Jahr noch die beiden Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber ein denkwürdiges Duell um den Sieg lieferten, war dieses Mal gegen die Silberpfeile kein Kraut gewachsen.

Erstmals triumphierten sie in Sepang und feierten den ersten Doppelsieg seit 1955.

Da so weder Vettel noch Fernando Alonso ganz oben auf dem Treppchen standen, gibt es auch weiterhin keinen alleinigen Rekordsieger.

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von Malaysia:

Ergebnis 2014

1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:40:25.974 Stunden

2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, +0:17.313 Min.

3. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, +0:24.534 Min.

Qualifying 2014

1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:59.431 Minuten

2. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, +0:00.055 Sekunden zurück

3. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, +0:00.619 Sekunden zurück

Schnellste Rennrunde 2014

Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:43.066 Minuten (53. Runde)

Top-Speed 2014

Felipe Massa (Brasilien), Williams, 324,5 km/h

Boxenstopps 2014

55

Ergebnis 2013

1. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, 1:38:56,681 Stunden

2. Mark Webber (Australien), Red Bull + 0:04,298 Min.

3. Lewis Hamilton (England), Mercedes + 0:12,181,

Qualifying 2013

1. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, 1:49, 674 Minuten

2. Felipe Massa (Brasilien), Ferrari, 0:00,149 Sekunden zurück

3. Fernando Alonso (Spanien), Ferrari, 0:01,053 Sekunden zurück

Schnellste Rennrunde 2013

Sergio Perez (Mexiko), McLaren, 1:39,199 Minuten (56. Runde)

Top-Speed 2013

Esteban Gutierrez (Mexiko), Sauber, 308,1 km/h

Boxenstopps 2013

73

Anzahl Grands Prix:16

Distanz:310,408 Kilometer

Streckenlänge: 5.543 Meter

Anzahl der Runden:56 Runden

Höchstgeschwindigkeit:310 km/h (ohne DRS)

Vollgasanteil: 65 Prozent

Längster Vollgasanteil: 830 Meter (11,2 Sekunden)

Fahrtrichtung des Kurses: Im Uhrzeigersinn

Kurven: 15 (10 Rechts-, 5 Linkskurven)

Meiste Siege (Fahrer):Michael Schumacher (3) Fernando Alonso (3) Sebastian Vettel (3)Kimi Räikkönen (2)

Meiste Siege (Teams): Ferrari (6)Red Bull (3)McLaren (2)Renault (2)

Mercedes (1)Williams (1)Brawn (1)

Erster Sieger: Eddie Irvine, Ferrari (1999)

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel