Peter Kohl freut sich über das Comeback des Briten. Bei Felipe Massa hilft seiner Meinung nach nur ein Wunder. Tops und Flops.

TOP

Lewis Hamilton: Natürlich hat er von Vettels Ausfall profitiert, aber das kann ihm niemand vorwerfen. Er war das gesamte Wochenende über sehr schnell und fehlerfrei. Ganz offensichtlich hat er seine persönliche Krise bewältigt. Schön, dass er wieder zurück ist auf dem Podium! Und dass er wieder lächelt. Für ihn war Abu Dhabi wie ein vorgezogenes Weihnachten.

Jenson Button: Den Weltmeister von 2009 bringt scheinbar nichts aus der Ruhe. Trotz permanent aussteigendem KERS und damit stetig wechselndem Fahrverhalten seines Renners beim Anbremsen cool, abgebrüht und souverän auf Platz 3 gecruised - Respekt dafür. Mehr war einfach nicht drin.

[image id="0a159f9a-6466-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Mark Webber: Er hat gekämpft wie ein Löwe. Dass die Reifenstrategie am Ende nicht hinhaute, lag in erster Linie an einer klemmenden Radmutter bei einem Boxenstopp rechts hinten. Kann vorkommen, nicht sein Fehler - einfach nur Pech. Aber der Australier lieferte sich herrliche Duelle mit Button, zeigte gekonnte, konsequent durchgezogene Überholmanöver und sorgte für einigen Unterhaltungswert.

Rubens Barrichello: Der F1-Dino will offenbar allen zeigen, dass er noch nicht zum Alteisen gehört. Vom letzten Startplatz aus beide Lotus Renault und Alguersuari im Toro Rosso hinter sich zu lassen ist angesichts des schlechten Gefährts unter seinem Hintern eine formidable Leistung.

Kamui Kobayashi: Der Japaner hat sich aus einem tiefen Tal der Tränen befreit, ist von ganz hinten bis auf Rang 10 nach vorne gefahren. Wie in "alten Zeiten". Come on Kamui, da geht noch mehr in Sao Paulo!

Nico Rosberg: Die Vertragsverlängerung mit MGP war clever in meinen Augen, ihm gehört dort als klare Nummer 1, spätestens nach dem Rücktritt von Michael Schumacher Ende 2012 oder 2013, die Führungsrolle. Dass er Talent und Potenzial zum Siegen hat, ist unstrittig. In Abu Dhabi ist er wie befreit gefahren, das war ein starkes Rennen - mehr geht mit dem Auto einfach nicht.

Force India: Ein ganz starkes Saisonfinale der Mallya-Truppe, die sich von den finanziellen Problemen des Teammitbesitzers nicht aus der Ruhe bringen lässt. Rennen für Rennen eine Steigerung in der zweiten Saisonhälfte, Toro Rosso und Sauber sind schon vor dem letzten Rennen in Sao Paulo geschlagen. Trotz unterschiedlicher Strategien - Sutil und Di Resta wurden beide souverän in die Top10 gehievt - das zeigt, wie groß das Potenzial des Teams ist. Erfrischend!

Heikki Kovalainen: Am Ende mit unterlegenem Lotus Racing nur 3,345 Sek langsamer als Bruno Senna im Lotus Renault und knapp 12 Sekunden hinter Alguersuari - alle Achtung, der "fliegende" Finne macht seine Sache wirklich gut.

FLOP

Pastor Maldonado + Jaime Alguersuari: Es ist nicht einfach, überrundet zu werden, wenn man selber in einem direkten Duell um eine Position verstrickt ist. Aber was die beiden mit Massa und Webber gemacht haben war peinlich. Ab in die Flaggenschulung!

Bruno Senna: Ein guter Name allein genügt nicht. Versetzung gefährdet!

Toro Rosso: Quo Vadis? Was ist mit der Truppe von Franz Tost plötzlich los. Indien war schon bitter, Abu Dhabi ein glatter Reinfall. Da hat gar nichts gepasst, weder die Performance der Autos, noch die der Fahrer oder die Strategie?..

Felipe Massa: Bitter, wie er mit seinem Halbdreher Webber Platz 4 geschenkt hat. Während er wieder einmal leer ausging, fuhr Teamkollege Alonso zum 10. Mal aufs Podium in dieser Saison mit einer ganz starken Leistung. Massa träumt bestimmt schon von Aladins Wunderlampe, in der ein guter Geist steckt, der ihm alle Wünsche erfüllen kann. Wer suchet, der findet, möchte man meinen - aber entgegen der landläufigen Meinung findet nicht jedes blinde Huhn ein Korn?

Vielleicht klappt`s für den fast schon bemitleidenswerten Felipe ja in seiner Heimat Sao Paulo. 2008 war er dort der 18-Sekunden-Weltmeister, dort hat er immer wieder ganz starke Leistungen gezeigt. Ich freue mich jedenfalls auf ein mit Sicherheit grandioses Saisonfinale! Sao Paulo gibt, was die Strecke angeht, deutlich mehr her als Abu Dhabi.

Bis dahin! Ihr Peter Kohl

Bis dahin,Ihr Peter Kohl

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel