vergrößernverkleinern
Nico Hülkenberg begann seine Formel-1-Karriere 2010 bei Williams © getty

Der Force-India-Pilot überrascht in der Hockenheim-Quali. Vettel und Schumi sind zufrieden, Rosberg frustriert. Die Stimmen.

München - Nico Hülkenberg hat sich im Qualifying für den Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim (So., ab 13.45 Uhr im LIVE-TICKER) Rang fünf geschnappt.

Da Mark Webber aufgrund eines Getriebewechsels auf den achten Platz strafversetzt wurde, startet der Force-India-Pilot sogar als Vierter (DATENCENTER: Die Startaufstellung).

"Ich bin total begeistert, denn es ist immer etwas Besonderes, sich gut zu qualifizieren", sagte "Hülk".

Weniger gut war die Laune bei Nico Rosberg, der bereits in Q2 scheiterte und aus demselben Grund wie Webber auf Startplatz 21 zurückversetzt wurde.

"Es ging einfach gar nichts", meinte der Mercedes-Fahrer (BERICHT: Alonso auf der Pole).

SPORT1 fasst die Stimmen zum Hockenheim-Qualifying zusammen (589226DIASHOW: Bilder des Qualifyings).

Fernando Alonso (Ferrari): Startplatz 1

"Es war ein Qualifying am Limit. Aber es war für alle gleich. Zu Beginn von Q3 ging es für uns darum, die Streckenbedingungen kennenzulernen. Vor allem in Kurve sechs war es nicht einfach, denn da hatten wir Aquaplaning. Trotzdem funktionierte unser Auto bei allen Verhältnissen wirklich prima. Deshalb sind wir ziemlich optimistisch."

Sebastian Vettel (Red Bull): Startplatz 2

"Wir hatten heute die Pace, um das Auto auf die Pole zu stellen. Es wäre möglich gewesen, aber ich bin nicht unzufrieden. Wir müssen uns jetzt ansehen, was Fernando besser gemacht hat, auf welche Strategie er gesetzt hat. Die Bedingungen haben alles unglaublich schwierig gemacht.

Durch die Pfützen auf der Strecke verlierst du das Auto jedes Mal ein wenig, und sie sind meist an einer anderen Stelle, als du sie erwartest. Das ist eine Art Lotterie. Du kannst durch Aquaplaning die Kontrolle über das Auto verlieren, obwohl du keinen Fehler machst."

Michael Schumacher (Mercedes): Startplatz 3

"Es ist sicherlich eine schöne Ausgangsposition für uns. Es war clever von Fernando, sich noch einmal einen neuen Reifensatz zu holen. Daran hätten auch wir denken können. Wir hatten aber nicht damit gerechnet, dass es bei den Regenreifen einen derart großen Unterschied machen würde.

Ich glaube nicht, dass wir im Rennen am Anfang ein großes Wort mitreden können. Da müssen wir sicher kämpfen. Aber wer weiß, wie sich der Grand Prix entwickelt und was dann zum Schluss noch passiert? Es soll trocken werden, aber ich hoffe, dass sich die Propheten ein bisschen täuschen."

Nico Hülkenberg (Force India): Startplatz 4

"Ich bin total begeistert, denn es ist immer etwas Besonderes, sich gut zu qualifizieren, vor allem beim Heimrennen. In Q3 hatte ich Glück, denn ich flog auf meiner Aufwärmrunde auf der Geraden wegen Aquaplaning ab. Ich hatte Glück, dass ich nur durch das Kiesbett gerodelt bin und nicht eingeschlagen habe.

Ich will im Rennen natürlich das bestmögliche Resultat herausfahren. Ich glaube, um uns herum sind Autos, die im Trockenen eigentlich schneller sein sollten als wir. Daher wird es wohl nicht einfach. Ich rechne mit einem spannenden Nachmittag."

Mark Webber (Red Bull): Startplatz 8

Bei diesen Bedingungen war es für uns alle schwierig. Da musstest du Eier zeigen. Immerhin habe ich einen besseren Job als die anderen Jungs gemacht, die ebenfalls fünf Plätze nach hinten müssen. Es war für uns alle einfach, einen Fehler zu machen. So gesehen bin ich sehr froh, noch recht weit vorn zu stehen."

Nico Rosberg (Mercedes): Startplatz 21

"Gestern lief es richtig gut bei allen Bedingungen. Deswegen habe ich echt gedacht, wenn es heute nass ist, dann geht richtig was. Als es angefangen hat zu regnen, habe ich mich gefreut. Es waren halt nur zwei Minuten, die man Zeit hatte, um schnelle Runden zu fahren.

Dann wurde die Strecke allerdings immer nasser. Und ich habe keine Temperatur in die Reifen gekriegt. Daher war ich dann vier oder fünf Sekunden langsamer. Es ging einfach gar nichts."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel