vergrößernverkleinern
Nico Rosberg liegt in der WM mit 3,5 Punkten auf Platz sieben © getty

Im Freien Training zum China-GP ist der WM-Leader der Schnellste, dann folgt schon Nico Rosberg im Williams. Ferrari stottert weiter.

Schanghai - Nico Rosberg ist im Training für den Großen Preis von China als Zweiter nur um 25 Tausendstelsekunden an der Bestzeit vorbeigefahren.

Der Williams-Pilot drehte seine schnellste Runde in Schanghai in 1:35,704 Minuten und lag damit nur hauchdünn hinter dem britischen WM-Spitzenreiter Jenson Button (Das Ergebnis).

Der Brawn-Mercedes-Pilot war in 1:35,679 Minuten nicht zu schlagen (DATENCENTER: Der WM-Stand).

"Ich denke nicht an Siege", sagte Rosberg: "Ich hoffe, dass ich vielleicht das eine oder andere Mal aufs Podest fahren kann."

Vettel und Glock gut dabei

Sebastian Vettel landete in 1:36,167 Minuten auf Platz fünf. "Wir sind schnell unterwegs und wollen gewinnen. Ob das klappt, ist eine andere Sache", meinte der Red-Bull-Pilot.

Timo Glock (Wersau/1:36,548) im Toyota wurde vor leeren Rängen Achter, meldete aber Ansprüche an: "Im Rennen will ich weiter nach vorn."

Adrian Sutil belegte im Force-India-Mercedes in 1:36, 829 Minuten einen ordentlichen elften Platz.

Für BMW-Fahrer Nick Heidfeld reichte es in 1:37,544 Minuten nur zum 18. Rang. "Unser Ziel bleibt der Titel, aber das wird ganz schwer", sagte der in Malaysia zweitplatzierte Gladbacher.

Hamilton am Morgen top

Für einen Paukenschlag im ersten Teil des Trainings hatte Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) im McLaren-Mercedes mit einer Bestzeit gesorgt, in der Kombination beider Trainingssitzungen reichte es dann allerdings nur zu Platz 13.

Dabei setzten die Silberpfeile nach dem Urteil von Paris (FIA-Urteil: Doppel-Diffusor legal) einen "Interims-Diffusor" ein.

Ferrari weiter schwach

Enttäuschend verlief das Training erneut für Ferrari: Kimi Räikkönen wurde 14., Felipe Massa Zwölfter.

Zuvor hatte die Scuderia bekannt gegeben, KERS in Schanghai nicht einzusetzen und damit einen weiteren Rückschlag eingestanden (Ferrari ohne KERS).

Button führt WM an

Der 3. von 17 Läufen der Formel-1-WM beginnt am Sonntag um 9 Uhr MESZ (Qualifikation, Sa., 7.45 Uhr LIVE).

In der WM-Wertung führt Button nach seinen beiden Auftaktsiegen souverän mit 15 Punkten .

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel