Auch in China gelingt Ferrari nicht der dringend benötigte Befreiungsschlag. Im Sport1.de-Flashlight rutscht der Iceman aus.

Die Krise der Scuderia Ferrari nimmt kein Ende, ganz im Gegenteil: In China schlitterten die Roten noch tiefer ins Unheil. Felipe Massa kam mit einem technischen Defekt erst gar nicht ins Ziel. Dass Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen die Kohlen nicht aus dem Feuer holte, lag auch an den widrigen Bedingungen. Im "Schwimmzentrum" Shanghai International Circuit leistete sich der Iceman den einen oder anderen Ausritt. Unter dem Strich steht für Ferrari im WM-Punktestand die Null. Auf Augenhöhe befindet sich nur Force India...

[image id="dac216d4-635c-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel