Günther Oettinger macht dem Hockenheimring Hoffnung auf finanzielle Unterstützung.

"Der Große Preis von Deutschland hat für das Image des Automobil-Standorts Baden-Württemberg eine große Bedeutung. Es besteht ein grundsätzliches Interesse, eine langfristige und wirtschaftlich tragfähige Lösung zum Erhalt der Formel-1-Rennen zu finden", so der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, der das Rennen über 2010 hinaus in Hockenheim halten will.

Die Stadt hatte den GP 2010 wegen des erwarteten Minus von 6. Mio. Euro in Frage gestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel