Nico Rosberg wurde in Monte Carlo seinem Ruf als Trainings-Weltmeister gerecht. In 1:15,243 Min. fuhr der Williams-Pilot im Freien Training zum GP von Monaco zum 4. Mal in dieser Saison Trainings-Bestzeit.

Sebastian Vettel wurde im 1. Freien Training von einem Motorschaden gestoppt, erreichte mit neuem Triebwerk im Red-Bull-Renault aber noch die sechstbeste Zeit.

WM-Spitzenreiter Jenson Button im Brawn wurde Vierter.

Robert Kubica wurde zu Beginn des 2. Trainings von einem Motorschaden an seinem BMW ausgebremst und wurde Letzter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel