WM-Spitzenreiter Jenson Button hat den Großen Preis der Türkei gewonnen und damit bereits den sechsten Sieg im siebten Saisonrennen eingefahren.

Zweiter wurde Red-Bull-Pilot Mark Webber aus Australien vor seinem deutschen Teamkollegen Sebastian Vettel, der als einziger Fahrer auf eine Drei-Stopp-Strategie setzte.

In der WM-Wertung führt Button mit 61 Punkten und damit 26 Zählern Vorsprung vor seinem Brawn-Teamkollegen Rubens Barrichello aus Brasilien, der nach einem verkorksten Rennen aufgab.

Vettel bleibt mit 29 Punkten WM-Dritter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel