Das für das kommende Wochende geplante Treffen mit Bernie Ecclestone, bei dem über die Zukunft des Hockenheim entschieden werden sollte, sagte der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger ab.

Grund dafür waren die schockierenden Hitler-Aussagen von Formel-1-Chef Ecclestone. Das Gespräch soll nun ein Anwalt oder Beauftragter führen.

Sollte bei diesem Gespräch keine Lösung gefunden werden, wird es in der kommenden Saison kein Rennen auf dem Hockenheimring und damit voraussichtlich keines in Deutschland geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel