Der Zweikampf zwischen Sebastian Vettel und WM-Spitzenreiter Jenson Button setzt sich auch auf dem Nürburgring fort.

Im freien Training zum Großen Preis von Deutschland war der Red-Bull-Pilot vor heimischer Kulisse 38 Tausendstelsekunden schneller als der Brite im Brawn. Vor den Beiden platzierte sich nur Weltmeister Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes, der bei seiner Bestzeit von 1:32,149 Minuten anderthalb Zehntelsekunden schneller war als Vettel.

Einen guten Eindruck hinterließ Adrian Sutil, der im Force-India-Mercedes Sechster wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel