Der Finne Kimi Räikkönen hat den Großen Preis von Belgien gewonnen und Ferrari den ersten Sieg der Formel-1-Saison 2009 beschert.

Der Ex-Weltmeister verwies den Italiener Giancarlo Fisichella, der im Force India in Spa sensationell auf der Pole Position gestanden hatte, auf den zweiten Platz.

Dritter wurde Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel, der damit im Titelrennen viel Boden auf WM-Spitzenreiter Jenson Button gutmachte. Der Brite schied schon in der ersten Runde nach einer Kollision aus und ging damit erstmals in dieser Saison leer aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel