Der Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps steht nach einem Verlust von über fünf Millionen Euro im Jahr 2009 vor dem Aus.

Ausschlaggebend für die roten Zahlen waren offenbar die enttäuschenden Besucherzahlen.

Schon im Vorfeld der Verlustbekanntgabe wurde der Rennstecke wegen Lärmbelästigung die eigentlich bis Ende 2026 ausgestellte Lizenz entzogen.

Daraufhin wurde eine Internetpetition gestartet die mehr als 33.000 Menschen zum Erhalt der beliebten Rennstrecke unterzeichneten.

Doch erst einmal sind die finaziellen Probleme zu lösen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel