Die Formel-1-Teams haben sich offenbar auf die Einführung einer neuen Reifenregel schon zur Saison 2010 geeinigt. Das zumindest berichtet das britische Fachmagazin "Autosport".

Demnach müssten die Fahrer mit den Reifen ins Rennen gehen, die sie im dritten Qualifying-Abschnitt aufgezogen hatten. Der Vorschlag soll bei der Sitzung der "Sporting Working Group" vergangene Woche eine breite Zustimmung gefunden haben.

Damit würde nach dem Verbot des Nachtankens ein neues taktisches Element im Kampf um die Pole Position Einzug erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel