Rekordweltmeister Michael Schumacher blickt nach Platz sechs in seinem ersten Formel-1-Rennen nach 1239 Tagen Pause optimistisch in die Zukunft.

"Mit dem sechsten Platz kann ich sehr gut leben. Er ist für das Team und für mich eine Basis, auf der wir aufbauen können", schrieb der 41-Jährige nach dem Saisonauftakt beim Großen Preis von Bahrain auf seiner Homepage: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das Auto verbessern werden."

Schumacher zog ein positives Fazit seines ersten Rennens im neuen Mercedes-Werksteam unter Führung seines früheren Erfolgsgaranten Ross Brawn. "Die Zusammenarbeit mit dem Team bei unserem ersten gemeinsamen Rennen lief sehr gut", sagte er: "Alle machten einen tollen Job, und ich danke jedem für die Unterstützung in meinem Comeback-Rennen."

Angesichts des 44-Sekunden-Rückstandes auf Sieger Fernando Alonso im Ferrari steht für die Silberpfeile jetzt eine Aufholjagd auf dem Programm. "Uns allen ist klar, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, aber wir werden es schaffen", sagte Schumacher: "Die Saison ist lang, da ist noch viel möglich."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel