Titelverteidiger Jenson Button im McLaren-Mercedes hat sich beim Großen Preis von Australien den Sieg geholt.

Michael Schumacher hat im turbulenten Rennen in Melbourne als Zehnter noch einen WM-Punkt ergattert, Sebastian Vettel ist in Führung liegend wegen eines Bremsschadens vorzeitig ausgeschieden.

Nico Rosberg war beim zweiten von 19 WM-Läufen als Fünfter bester Deutscher.

Schumacher hatte in seinem zweiten Rennen nach seiner Rückkehr in die Königsklasse schon in der ersten Kurve alle Chancen auf eine Spitzen-Platzierung eingebüßt, als ihm Ferrari-Pilot Fernando Alonso bei einem unabsichtlichen Dreher den Frontflügel beschädigte.

Der Wechsel des Flügels hatte den 41-Jährigen ans Ende des Feldes zurückgeworfen.

Adrian Sutil, Timo Glock und Nico Hülkenberg kamen nicht ins Ziel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel