Der einstige Regen-Gott Michael Schumacher hat im verregneten Qualifying zum dritten Formel-1-Rennen der Saison am Sonntag in Malaysia den achten Startplatz belegt.

Damit war der Rekordweltmeister im Mercedes am Samstag lediglich der fünftschnellste deutsche Fahrer.

Auf der Pole Position in Kuala Lumpur steht der Australier Mark Webber im Red Bull. Neben ihm aus der ersten Reihe startet Schumachers Teamkollege Nico Rosberg als Zweitschnellster.

Sebastian Vettel belegte im Red Bull den dritten Rang, Adrian Sutil wurde ihm Force India Vierter, und Neuling Nico Hülkenberg schaffte den Sprung auf den fünften Platz.

Deutsches Schlusslicht an diesem Tag war Timo Glock, der im Auto von Neueinsteiger Virgin 16. wurde.

Lange Gesichter gab es bei Ferrari und McLaren.

Der zweimalige Weltmeister und aktuelle WM-Spitzenreiter Fernando Alonso (Spanien) scheiterte an der ersten Qualifikationshürde und steht nur auf dem 19. Startplatz. Teamkollege Felipe Massa erging es noch schlechter, der Brasilianer steht in der vorletzten Reihe auf dem 21. Rang.

Auch Ex-Weltmeister Lewis Hamilton verzockte sich im Regen, der Brite belegte in seinem McLaren nur die 20. Position.

Der amtierende Weltmeister Jenson Button muss das Feld ebenfalls von hinten aufrollen: Der McLaren-Pilot kam nicht über den 17. Rang hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel