Michael Schumacher hat seinen sechsten Platz beim Großen Preis von Monaco nachträglich verloren.

Die Rennkommissare entschieden, dass Schumachers Überholmanöver in der letzten Runde gegen Fernando Alonso unter Safety-Car-Bedingungen nicht erlaubt war und verhängten gegen ihn eine Durchfahrtstrafe, die nach Rennende automatisch in eine Zeitstrafe von 20 Sekunden umgewandelt wurde.

Damit fiel der Mercedes-Pilot auf den zwölften Platz zurück.

Ferrari-Pilot Alonso rückte auf Rang sechs vor, Schumachers Teamkollege Nico Rosberg wurde Siebter, Adrian Sutil im Force India kletterte auf Position acht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel