Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat am "grünen Tisch" noch einen Startplatz beim Großen Preis von Belgien gewonnen. Weil ihn der Schweizer Sebastien Buemi in der Qualifikation behindert hatte, brummten die Rennkommissare in Spa dem Toro-Rosso-Piloten drei Startplätze Abzug auf, wovon Rosberg profitierte und auf Startplatz 14 rutschte.

Zuvor hatte ihn schon eine Strafe für Timo Glock einen Platz nach vorne gebracht, nachdem er selbst fünf Positionen durch einen Getriebewechsel verloren hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel