Ferrari-Pilot Fernando Alonso hat den Großen Preis von Italien in Monza gewonnen und sich im Titelrennen zurückgemeldet.

Der Spanier setzte sich gegen Weltmeister Jenson Button im McLaren-Mercedes und seinen Teamkollegen Felipe Massa durch. Sebastian Vettel pokerte mit einem ganz späten Boxenstopp in der vorletzten Runde und kam dadurch am Ende auf den vierten Rang unmittelbar vor Mercedes-Pilot Nico Rosberg.

Neuer WM-Führender ist Vettels Red-Bull-Kollege Mark Webber, der Sechster wurde und vom Ausfall des bisherigen Spitzenreiters Lewis Hamilton schon in der ersten Runde profitierte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel