Sebastian Vettel ist im 1. Freien Training zum Japan-Grand-Prix die schnellste Zeit gefahren. Der Red-Bull-Pilot benötigte 1:32,585 Minuten. Knapper Zweiter wurde Vettels Teamkollege Mark Webber (+ 0,048 Sek.) vor Renault-Pilot Robert Kubica (+ 0,544 Sek.).

Überschattet wurde die erste Session von einem Crash von McLaren-Star Lewis Hamilton in der Degner-Kurve.

Der Weltmeister von 2008 überstand seinen Abflug unbeschadet, verlor aber wegen seines beschädigten Autos 45 Minuten Trainingszeit. Am Ende hatte er die fünftbeste Zeit stehen.

Die Platzierungen der übrigen WM-Favoriten: Ferrari-Star beendete Durchgang eins auf Platz 13 (+ 1,5 Sek.). Einen Platz vor ihm steht McLaren-Weltmeister Jenson Button.

Zweitbester deutscher Fahrer war Force-India-Pilot Adrian Sutil als Vierter (+ 1,054 Sek.). Williams-Fahrer Nico Hülkenberg wurde Siebter (+ 1,122 Sek.) vor Mercedes-Star Michael Schumacher (+ 1,154 Sek.).

Es folgen Sauber Pilot Nick Heidfeld als Zehnter (+1,2 Sek.) vor Schumachers Kollegen Nico Rosberg (+ 1,246 Sek.).

Timo Glock im Virgin beendete das 1. Training auf Platz 20 (+ 4,744 Sek.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel