Sebastian Vettel war nach seinen beiden Bestzeiten vom Freitag auch im Regen-Training von Sao Paulo schnellster Titelkandidat.

Der Red-Bull-Pilot fuhr am Samstag die zweitbeste Zeit nach dem Polen Robert Kubica im Renault.

Der derzeitige WM-Dritte Lewis Hamilton wurde Dritter, Spitzenreiter Fernando Alonso belegte Rang fünf.

Vettels Teamkollege Mark Webber musste sich mit Platz elf begnügen. Auch beim Qualifying am Samstagmittag wird noch mit einer nassen Strecke gerechnet.

Vor dem vorletzten WM-Lauf am Sonntag führt Alonso mit 231 Punkten vor Webber (220), Hamilton (210) und Vettel (206). Titelverteidiger Jenson Button (189), am Samstagmorgen Neunter, hat nur noch theoretische Chancen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel