Die Organisatoren eines möglichen WM-Rennens in Rom haben offenbar Rückendeckung von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone erhalten.

Während sich die Bewohner der "Ewigen Stadt" gegen einen Grand Prix aussprachen, erklärte jetzt der Promoter des Stadtrennens, er wolle mit den Vorbereitungen für das Jahr 2013 fortfahren.

Maurizio Flammini gegenüber "Il Riformista": "Der Formel-1-Zirkus ist bereit, uns willkommen zu heißen. Vor ein paar Tagen habe ich mit Bernie Ecclestone gesprochen und er hat gesagt, ich soll weitermachen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel