Sechs Monate vor der Formel-1-Premiere in Indien ist die Rennstrecke vor den Toren von Neu-Delhi fertig.

Das gaben die Organisatoren am Ostermontag bekannt.

Auf dem vom deutschen Architekten Hermann Tilke entworfenen und 5,14 Kilometer langen Kurs in Greater Noida findet am 30. Oktober das drittletzte Rennen der Saison statt.

"Unser Ruf und der ganz Indiens steht auf dem Spiel. Wir sind verantwortlich und wir werden ein erfolgreiches Rennen organisieren", erklärte Manoj Gaur, Präsident der für die Errichtung zuständigen Jaypee-Gruppe.

Zu der 240 Millionen Dollar teuren Anlage gehört neben der Rennstrecke auch ein hochmodernes Cricketstadion.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel