Mark Webber hat das erste Freie Training des Großen Preis von Spanien gewonnen.

Der Australier war mit 1:25.142 Minuten auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona über eine Sekunde schneller als sein Red-Bull-Teamkollege Sebastian Vettel (1:26.149 Min.).

Der Weltmeister hatte allerdings mit technischen Problemen zu kämpfen und konnte während der gesamten Session nicht auf KERS zurückgreifen.

Mercedes-Pilot Nico Rosberg fuhr in 1:26.379 Minuten auf Rang drei. Michael Schumacher (1:27.016 Min) auf Rang sieben und Nick Heidfeld als Achter (1:27.132 Min) rundeten das gute Ergebnis der deutschen Fahrer ab.

Nicht ganz so erfolgreich wie ihre Landsleute waren Adrian Sutil auf Platz 15 und Timo Glock als 21.

Ferrari-Star Fernando Alonso kam bei seinem Heim-Grand-Prix auf den vierten Rang. Für eine Überraschung sorgte Sauber-Pilot Sergio Perez als Fünfter.

Auch die beiden McLaren fuhren in die Top Ten: Lewis Hamilton beendete das Training auf Platz sechs, Teamkollege Button wurde Neunter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel