Das ursprünglich für den 13. März geplante Formel-1-Rennen in Bahrain wird am 30. Oktober nachgeholt.

Das gab der Automobil-Weltverband FIA am Freitag bekannt. Das Rennen war wegen der blutigen Unruhen im Königreich abgesagt worden.

Der ursprünglich für den 30. Oktober angesetzte Große Preis von Indien wurde ans Saisonende verschoben. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Als letzter WM-Lauf war bislang der Große Preis von Brasilien in Sao Paulo vorgesehen.

Die eigentliche Deadline für eine Entscheidung war schon am 1. Mai abgelaufen. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hatte zuletzt aber gefordert, "noch ein bisschen abzuwarten, um genau zu sehen, welche Fortschritte im Land gemacht werden".

Zuletzt hatten sich Menschenrechtler gegen eine Austragung des Rennens ausgesprochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel