Vor seinem heimischen Publikum hat Fernando Alonso (Ferrari) die Bestzeit gefahren. Im zweiten Freien Training zum Europa Grand Prix in Valencia fuhr der Spanier mit 1.37.968 die schnellste Runde.

Lewis Hamilton (McLaren) landete auf dem zweiten Rang, gefolgt von Sebastian Vettel (Red Bull) auf Platz drei.

Überraschend schaffte Michael Schumacher (Mercedes) die viertschnellste Zeit mit knapp 0,4 Sekunden Rückstand auf Alonso. Damit bestätigte der Rekordweltmeister seinen Aufwärtstrend aus dem Grand Prix von Kanada.

Schumachers Teamkollege Nico Rosberg belegte Rang acht.

Nick Heidfeld (Renault) wurde neunter, Adrian Sutil (Force India) elfter.

Timo Glock im Virgin schaffte den 20. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel