Formel-1-Chef Bernie Ecclestone liebäugelt offenbar mit einer Rückkehr der Königsklasse nach Südafrika.

Der Brite fachte in englischen Zeitungen sowie in einem Interview mit dem südafrikanischen Nachrichtenportal "Eyewitness News" Spekulationen über ein Rennen in Kapstadt an.

Ein Grand Prix in der südafrikanischen Atlantikmetropole könne "innerhalb von zwei Jahren" stattfinden, sagte Ecclestone. Entsprechende Verträge könnten "innerhalb von ein paar Wochen" geschlossen werden, sobald sich die Anwälte der Sache angenommen hätten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel