Die Formel-1-Teams können beim Freien Training am Freitag auf dem Nürburgring eine überarbeitete Version des Soft-Reifens von Pirelli testen.

Pirelli will nach Rückmeldung der Teams dann entscheiden, wann die neue, etwas härtere Mischung der Soft-Reifen für ein Grand-Prix-Rennen eingesetzt wird.

Die neue Version soll laut Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery länger durchhalten und die Boxenstopps im Rennen verringern helfen.

Zuvor hatte Pirelli bereits etwas härtere Versionen des Medium- und des Hard-Reifens eingeführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel