Sebastian Vettel hat in Budapest zwar erneut den Sieg verpasst, seine Führung in der WM-Wertung aber dennoch ausgebaut.

Der Weltmeister belegte in Ungarn den zweiten Platz hinter McLaren-Pilot Jenson Button, der an der Stelle seines ersten Erfolges auch in seinem 200. Rennen triumphierte.

Buttons Teamkollege Lewis Hamilton hatte das Rennen lange deutlich angeführt, fiel dann aber durch einen Dreher und eine Durchfahrtstrafe auf den vierten Rang zurück.

Vettel (234), der zum zehnten Mal im elften Rennen auf dem ersten oder zweiten Platz landete, hat jetzt 85 Punkte Vorsprung vor seinem Red-Bull-Kollegen Mark Webber (149), der Platz fünf belegte.

Hamilton (146) ist Dritter vor Ferrari-Pilot Fernando Alonso (145), der als Dritter zum vierten Mal in Folge auf dem Siegerpodest stand. Button hat als Fünfter 134 Punkte.

Nico Rosberg holte in seinem 100. Formel-1-Rennen als Neunter wenigstens noch zwei WM-Punkte, sein Mercedes-Kollege Michael Schumacher und Nick Heidfeld waren ausgeschieden. Adrian Sutil und Timo Glock belegten die Plätze 14 und 17.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel