Narain Karthikeyan wird beim Großen Preis von Indien für HRT an den Start gehen.

"Meine Teilnahme am Indien-Grand-Prix stand nie in Frage", sagte der 34-Jährige, der beim spanischen Team hinter Vitantonio Liuzzi und Daniel Ricciardo derzeit nur an Nummer drei gesetzt ist.

Karthikeyans Sponsoren hatten bereits vor der Saison die Bedingung gestellt, dass der Inder bei seinem Heimrennen auf jeden Fall an den Start geht. Daran hatte sich auch durch die Verpflichtung Ricciardos nichts geändert.

Weniger gut sieht es für Landsmann Karun Chandhok aus. Obwohl der Lotus-Testfahrer beim Rennen auf dem Nürburgring anstelle von Jarno Trulli zum Einsatz kam, sind seine Chancen auf eine Teilnahme eher gering.

"Ich habe immer gesagt, dass der Deutschland-Grand-Prix eine einmalige Sache war", erklärte der 27-Jährige.

Ganz ausschließen wollte er einen Start auf dem Buddh International Circuit aber nicht: "Das Team schien mit meiner Leistung zufrieden zu sein, also warten wir ab."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel