Für Rekordweltmeister Michael Schumacher war an seinem Jubiläumswochenende in Spa das Qualifying schon nach wenigen Kilometern durch einen Unfall beendet.

In seinem "Wohnzimmer", wo vor 20 Jahren seine einzigartige Karriere begonnen hatte, prallte der Mercedes-Pilot am Samstag in seiner ersten Einführungsrunde mit seinem Silberpfeil heftig gegen die Leitplanken und musste aufgeben.

Offenbar hatte sich an seinem Auto zuvor ein Hinterrad gelöst.

Schumacher, der in Spa mit einem vergoldeten Helm fährt, blieb bei dem Unfall unverletzt, muss im 281. Rennen seiner Karriere am Sonntag (14.00 Uhr) jetzt aber eine Aufholjagd vom letzten Platz aus starten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel