Red-Bull-Pilot Mark Webber hat die 1. Trainingssession beim Brasilian-Grand-Prix mit der Bestzeit beendet.

Der Australier benötigte in Sao Paulo für seine schnellste Runde 1:13,811 Minuten und ließ damit das McLaren-Duo Jenson Button (1:13,825 Minuten) und Lewis Hamilton (1:13,961 Min.) hinter sich.

Weltmeister Sebastian Vettel fuhr auf dem Autodromo Juan Carlos Pace die viertschnellste Runde (1:14,025 Min.)

Zweitbester deutscher Fahrer in Interlagos war auf Platz sieben Michael Schumacher im Mercedes GP vor Nico Hülkenberg, der seinen Landsmann Adrian Sutil im Force India ersetzen durfte.

Zehnter wurde Schumachers Teamkollege Nico Rosberg.

Timo Glock im Marussia-Virgin wurde 21. und war und somit am schlechtesten platzierter deutscher Fahrer.

Ferrari-Star Fernando Alonso musste seinen Rennwagen kurz vor Ende des 1. Durchgangs aufgrund eines technischen Defekts abstellen. Dennoch reichte seine Zeit zum sechsten Platz, eine Position hinter seinem Teamkollegen Felipe Massa.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel