Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel war im dritten Freien Training beim Saisonfinale in Sao Paulo zum ersten Mal der Schnellste.

Der Red-Bull-Pilot, der sich am Freitag mit Platz zwei zufrieden geben musste, war am Samstagmorgen 87 Tausendstelsekunden schneller als der Brite Jenson Button im McLaren-Mercedes. Vettel könnte im Qualifying (17.00 Uhr MEZ) seine 15. Pole Position in dieser Saison holen und damit zum alleinigen Rekordhalter werden.

Zuletzt in Abu Dhabi hatte er die Bestmarke von Nigel Mansell aus dem Jahr 1992 eingestellt.

Zweitbester Deutscher am Samstagmorgen war Adrian Sutil im Force-India-Mercedes auf Rang sechs unmittelbar vor den beiden Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher. Virgin-Pilot Timo Glock erreichte Rang 23.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel