Mit Tränengas und Blendgranaten ist die Polizei gegen Demonstranten in Bahrain vorgegangen, die gegen die Austragung des Formel-1-Rennens am Sonntag (16.55 Uhr Highlights im TV auf SPORT1) protestiert hatten.

"Nein zur Blut-Formel-1" und "Euer Rennen ist ein Verbrechen" hatten die Oppositionellen skandiert und Molotowcocktails auf die Polizisten geworfen. Die Polizei nahm sechs Personen wegen Brandstiftung und Verkehrsbehinderung fest.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel