Mercedes-Pilot Nico Rosberg (1:32,330 Minuten) geht beim Großen Preis von Bahrain von Startplatz eins ins Rennen. Der Wiesbadener sicherte sich im Qualifying auf dem 5,412 km langen Kurs in der Wüste von Sakhir überraschend die zweite Pole Position seiner Karriere.

Weltmeister Sebastian Vettel startet im Red Bull als Zweiter (Heppenheim/1:32,584) in das vierte Rennen der Formel-1-Saison. Dritter wurde Ferrari-Pilot Fernando Alonso (Spanien/1:32,667).

"Ich bin sehr, sehr glücklich, das ist ein fantastisches Ergebnis. Morgen wird es aber ein hartes Rennen, es wird wieder sehr stark auf die Reifen ankommen", sagte Rosberg. "Ich bin überhaupt nicht enttäuscht, das war heute Nicos Tag", sagte Vettel: "Selbst mit einer perfekten Runde hätte ich ihn nicht schlagen können. Die erste Startreihe ist ein sehr gutes Ergebnis."

Rosbergs Silberpfeil-Kollege Lewis Hamilton muss nach einer Strafversetzung wegen eines unerlaubten Getriebewechsels von Platz neun ins Rennen gehen, obwohl er sich als Vierter qualifiziert hatte. Kimi Räikkönen kam im Lotus nicht über Startplatz acht hinaus.

Adrian Sutil (Gräfelfing/1:33,246) startet im Force-India auf Rang sechs, Nico Hülkenberg (Emmerich/1:33,976) musste sich im Sauber mit Platz 14 zufrieden geben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel