Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sich von den erneuten Unruhen beim umstrittenen Großen Preis von Bahrain völlig unbeeindruckt gezeigt und will den Vertrag mit dem Wüsten-Staat sogar verlängern.

"Ich habe das Gefühl, dass sie einen super Job machen. Wir sind mehr als glücklich, ihnen einen neuen Vertrag für fünf Jahre zu geben. Ich sehe keine Probleme", sagte Ecclestone. Der aktuelle Vertrag läuft bis 2016.

Auch in diesem Jahr hatte es rund um das von Weltmeister Sebastian Vettel gewonnene Rennen zahlreiche Proteste und gewaltsame Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten gegeben.

2011 war der Große Preis sogar abgesagt worden.

Davon ist man trotz der wenig geänderten Lage inzwischen weit entfernt. Sogar die Rückkehr auf die Pole Position der Saison ist für Bahrain wieder im Gespräch.

Bereits 2006 und 2010 hatte das Auftaktrennen jeweils auf dem Kurs von Sakhir stattgefunden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel