Red Bull hat im 2. Freien Training zum Großen Preis von Italien klar den Ton angegeben.

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel zauberte auf dem Traditionskurs von Monza die beeindruckende Bestzeit von 1:24,453 Minuten auf den Asphalt. Vettels Teamkollege Mark Webber wurde in 1:25,076 Minuten Zweiter.

Den dritten Platz teilten sich die zeitgleichen Lotus-Piloten Kimi Räikkönen und Romain Grosjean, Fünfter wurde Fernando Alonso im Ferrari.

Lewis Hamilton, am Vormittag noch Trainingsschnellster, folgte auf Rang sechs. Sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg wurde Siebter.

Auch die übrigen Deutschen konnten nicht mit der Spitzengruppe mithalten. Adrian Sutil (Force India) kam auf den 13., Sauber-Pilot Nico Hülkenberg auf den 16. Platz.

Hier gibt's alle News zur Formel 1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel