Formel-1-Pilot Adrian Sutil (Force India) wird beim Großen Preis von Italien am Sonntag um drei Startplätze zurückversetzt und geht damit von der 17. Position ins Rennen.

Das entschieden die Rennkommissare in Monza, nachdem der Gräfelfinger im Qualifying den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (England) behindert hatte.

Absicht unterstellten die Stewards Sutil dabei nicht. Der 30-Jährige hatte sich am Samstag zunächst für den 14. Startplatz qualifiziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel