Formel-1-Dominator Sebastian Vettel will sich auf dem Weg zu seinem vierten WM-Sieg in Serie auch von 53 Punkten Vorsprung auf Fernando Alonso nicht blenden lassen.

"Ein Sieg verleitet dazu, dass man sich keine Gedanken macht, sich zurücklehnt und glaubt, jetzt reichen auch ein paar Prozent weniger. Und dann wird es gefährlich. Ausruhen geht halt nicht in der Formel 1", sagte der Weltmeister vor dem Großen Preis von Singapur (Sonntag, 14.00 Uhr) der "Bild"-Zeitung.

Mit seinen sechs Saisonsiegen im Rücken geht der 26 Jahre alte Heppenheimer auch als Favorit in das spektakuläre Nachtrennen in Südostasien.

"Wenn wir dieses Jahr eine Stärke haben, dann ist das die Konstanz. Es läuft gut, und zwar auf jeder Strecke", sagte Vettel vor dem 13. von 19 Rennen: "Und wir lassen uns nicht ablenken. Ich weiß, dass es die anderen langweilig finden, wenn wir wieder gewinnen. Aber wir finden es nicht sooo langweilig."

Vettel führt die WM-Gesamtwertung mit 222 Punkten souverän an. Auf Rang zwei folgt der spanische Ferrari Pilot Alonso (169), dahinter reiht sich Lewis Hamilton (141) im Mercedes ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel