Weltmeister Sebastian Vettel hat im 2. Training zum Singapur-Grand-Prix eine Demonstration seiner Stärke geliefert.

Hochüberlegen raste der Red-Bull-Pilot in 1:44,249 Minuten zur schnellsten Zeit des Tages.

"Wir hatten keine Probleme, es lief alles nach Plan", sagte Vettel anschließend.

Platz zwei ging an Vettels australischen Teamkollegen Mark Webber, der allerdings über eine halbe Sekunde langsamer war als der Hesse.

Als Dritter beendete Nico Rosberg im Mercedes den Auftakt des Rennwochenendes. Seine Zeit war aber eine Sekunde schlechter als die seines Landsmanns Vettel.

Vettels WM-Verfolger konnten das Tempo des Deutschen nicht mithalten: Lewis Hamilton im Mercedes kam ihm als Vierter noch am nächsten.

Ferrari-Star Fernando Alonso kam fast eineinhalb Sekunden zurück auf den sechsten Platz. Lotus-Pilot Kimi Räikkönen musste sich mit dem achten Rang zufrieden geben.

Eine starke Trainingsleistung zeigte Force-India-Fahrer Adrian Sutil. Er wurde Zehnter.

Nico Hülkenberg stellte seinen Sauber als 14. ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel