Einen Tag nach der Disqualifiktion wegen absichtlicher Falschaussage nach dem Australien-GP brach Lewis Hamilton sein Schweigen.

Der 24-Jährige bat sein Team, die FIA-Sport-Kommissare, Fans und Medien um Entschuldigung, stellte aber klar: "Ich bin kein Lügner. Man hat mich falsch instruiert, und mein Fehler war, dass ich darauf eingegangen bin. Das passiert mir nicht mehr."

"Ich bin ein Team-Player, habe immer das getan, um was mich das Team gebeten hat", begründete der McLaren-Mercedes-Pilot den Tränen nah, warum er mitgespielt habe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel