vergrößernverkleinern
Kamui Kobayashi muss wegen eines Getriebewechsels in Kanada von Rang 21 ins Rennen gehen © getty

Formel-1-Pilot Kamui Kobayashi ist vor dem Großen Preis von Kanada am Sonntag (20.00 Uhr) mit einer Strafversetzung um fünf Startplätze belegt worden und muss vom 21. Rang ins Rennen gehen.

Am Caterham-Boliden des Japaners wurde vor dem siebten WM-Lauf das Getriebe gewechselt.

Da dies vor Ablauf der Frist von fünf Rennwochenenden erfolgte, wurde Kobayashi durch die Rennkommissare entsprechend bestraft. Der 27-Jährige hatte sich allerdings ohnehin nur für den 20. Platz qualifiziert.

Zudem startet Esteban Gutierrez (Mexiko/Sauber) nur aus der Boxengasse, der Mexikaner hatte bei einem Unfall im freien Training seinen Boliden beschädigt und daher nicht am Qualifying teilnehmen können.

Hier weiterlesen: Rosberg schlägt Hamilton - Vettel im Aufwind

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel